Bereits 1€ pro Tag hilft mir!

Mit einer 30 Euro-Patenschaft ermöglichen Sie einem Kind:

 

  • Eine Schul- und Fachausbildung
  • Tägliche Nahrungsversorgung
  • Medizinische Grundversorgung
  • Verbesserung des sozialen Umfeldes

Werden Sie Pate und schenken Sie einem Kind in Uganda Perspektive.

Unser Ziel ist es, die Lebensqualität der Kinder durch Verbesserung des sozialen Umfeldes unmittelbar positiv und nachhaltig zu beeinflussen. Wir fördern den Bau von Schulen, Ausbildungsstätten, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen.

Unsere Hilfe konzentriert sich in erster Linie auf die Hilfe für bedürftige Kinder – vielfach Waisen oder verstoßene Kinder.

Durch fundierte Schul- und Fachausbildung, gesunde Ernährung, eine gute medizinische Grundversorgung und die liebevolle Erziehung in einem familiären Zuhause schaffen wir die Voraussetzungen, sich im Leben selbst zu versorgen und ihr Land auf Dauer positiv zu beeinflussen und verändern zu können.

Patenschaft bedeutet für Sie:

TRANSPARENZ und persönlicher Bezug zu Ihrem Patenkind!
Eine hoffnungsvolle ENTWICKLUNG des Kindes direkt mitzuerleben.
Die Sicherheit, etwas SINNVOLLES für einen Menschen zu tun.

Patenschaft bedeutet für ein Kind:

Ein LEBEN mit mehr Freude, Hoffnung und Liebe
Ein LEBEN mit Zukunft und Perspektive
Ein LEBEN begleitet vom Gefühl, nicht alleine zu sein

Haben Sie Fragen zu unseren Patenschaften?

15 + 2 =

Unsere Patenkinder

Diese Kinder haben individuelle Träume – und oftmals keine Möglichkeiten, diese zu verwirklichen.
Stream of Life hilft! Helfen Sie mit einer Patenschaft ab 30 Euro pro Monat.

Crispine Kyagulanyi wurde am 19.08.2006 geboren. Er ist ein bedürftiger Junge, der sehr gerne lernt. Seine Eltern haben nicht genügend finanzielle Mittel, um ihm eine weiterführende Schule zu finanzieren. Sie besitzen ein kleines Häuschen, für das sie gerade noch die Miete aufbringen können. Für Essen reichen die spärlichen Einnahmen nicht immer. 

Crispine wurde von Afrinena Children’s Voice aufgenommen, um zumindest versorgt zu sein. Er ist ein lustiger, intelligenter, sehr aufgeweckter und charmanter Junge.

Mit einer Patenschaft könnte er wieder die Schule besuchen und sich seinen Traum erfüllen, nämlich Arzt zu werden ein und anderen zu helfen.

Haura Nabakooza wurde am 28.11.2008 geboren. Sie ist eine Halbwaise, die ihren Vater im Süd Sudan während der Kriegszeiten verloren hat. Er ging zur Arbeit und kam nicht mehr zurück. Haura hat noch weitere Geschwister, zwei Zwillingspaare, und sie lebten alle zusammen in nur einem Zimmer, in dem sie schliefen und aßen. Es war ein unüberwindbares Problem für ihre Mutter, arbeiten zu gehen und sich gleichzeitig um ihre Kinder zu kümmern.

Hauras Mutter bat Frank um Aufnahme ihrer Tochter im Afrinena Waisenhaus. Sie wusste, wenn ihre Tochter keine Ausbildung bekommt, wird sie dasselbe Schicksal erleiden wie sie selbst. Den Grund, warum sie gerade Haura zu Afrinena brachte und wo ihre anderen Kinder sind, weiß man nicht.

Haura hat erst eine Schulklasse besucht und würde mit Unterstützung einer Patenschaft wieder die Schule besuchen können, denn  sie möchte sehr gerne Krankenschwester werden.

Ednansi Kemigisher wurde am 21.07.2008 geboren. Ihr Vater ist kurz nach ihrer Geburt bei einem Motoradunfall  ums Leben gekommen. Ihre Mutter heiratete kurz darauf einen anderen Mann, der sich weigerte, die Verantwortung für das Mädchen zu übernehmen. Sie wurde sozusagen verstoßen. Immerhin konnte Sie eine Zeitlang die Schule besuchen.

In Afrinena Waisenhaus hat Ednansi, nach einer schlimmen und einsamen Zeit auf der Straße, ein neues Zuhause gefunden. Eine Patenschaft würde es Ihr ermöglichen, eine Ausbildung, regelmäßiges Essen und medizinische Betreuung zu bekommen.

Ednansi würde gerne Ärztin werden und käme jetzt in die 6. Klasse der Primary School.

 

Gabdrel Goobi wurde am 08.04.1996 geboren. Gabdrel könnte sofort ein  Studium beginnen. Seine Ausbildung wurde lange Zeit von seinem Vater, der mehrere Frauen hat, finanziert. Vor einiger Zeit allerdings hat  sein Vater, aufgrund von Alkoholsucht, seine Arbeit verloren und in Folge Gabdrel auf die Straße gesetzt.

Seine Großmutter wollte verhindern, dass er auf die schiefe Bahn gerät und brachte ihn zu Afrinena Children‘s Voice in der Hoffnung, dass er ein Studium beginnen kann. Gabdrel ist ein bescheidener, sehr intelligenter junger Mann, der im Waisenhaus hilft wo er kann.

Hätte er jemanden, der ihm die nächsten paar Jahre seine Ausbildung und seinen Lebensunterhalt sichert, könnte er studieren und seinen Traumberuf Informatiker erlernen.

Phillipe Nyanzi wurde am 14.10. 2008 geboren. Er ist ein bedürftiger Junge, dessen Eltern zu wenig  Geld haben, um für ihn ausreichend zu sorgen. Die

Eltern zahlen Miete für eine kleine Hütte. Wohnen, Essen und Schule können sie sich nicht leisten. Daher wird seine Ausbildung immer wieder unterbrochen

Die meiste Zeit ist er untertags im Waisenhaus, wo er hilft und zu essen bekommt und geht nur zum Schlafen nach Hause.

Mit einer Patenschaft kann man seine Ausbildung und seinen Lebensunterhalt sichern. So würde er durchgängig in die Schule gehen können, hätte genügend zu Essen und medizinische Hilfe.

Er möchte Ingenieur werden. Die nächste Klasse, die er besuchen könnte, wäre die 4. Klasse der  Primary School.

Jovan Ssegawa wurde am 25.11.2008 geboren. Seine Eltern sind einfach verschwunden und haben ihn bei seiner Großmutter zurückgelassen.  Sie ist schon sehr alt und kann sich nicht um Jovan kümmern.

 Afrinena Children‘s Voice hilft ihm. Er darf sich untertags im Waisenhaus aufhalten, mit den Kindern dort essen und er singt auch im Chor mit. Jovan ist ein kleiner Charmeur, sehr intelligent und weiß genau, was er will.

Er  wünscht sich nichts mehr, als jemanden zu haben, der ihn mag und unterstützt.. Er wünscht sich auch, dass es immer Essen im Waisenhaus gibt und niemand mehr hungrig sein muss. Eine Patenschaft bedeutet für Ihn liebevolle Unterstützung und die Möglichkeit dauerhaft im Afrinena Waisenhaus zu leben und die Schule zu besuchen.

Jovan möchte gerne Geschäftsmann werden und vielen Menschen durch eine Anstellung einen Job geben.

Ruth Nakyeyune wurde am 12.12.2001 geboren. Der Vater ist arbeitslos. Er ließ sich von ihrer Mutter scheiden, nachdem diese, aufgrund eines psychischen Problems, dauerhaft in ein entsprechendes Krankenhaus eingeliefert wurde.

Ruth darf ihre Mutter dort nicht besuchen. Das wenige Geld, das ihr Vater durch Aushilfen verdient, wird für Miete ausgegeben. Geld für Schule gibt es nicht. Zu Essen bekommt Ruth im Waisenhaus, wo sie sich auch die meiste Zeit aufhält und im Haushalt mithilft.

Ruth möchte Kosmetikerin werden, doch ohne Schulabschluss hat sie keine Chance. Mit Unterstützung durch eine Patenschaft könnte Sie die Schule wieder besuchen und abschließen. Sie macht Leichtathletik, spielt gerne Basketball und liest gerne Dramen.

Susan Muasnguzi wurde am 25.12.2001 geboren. Sie ist eine Vollwaise, hat beide Eltern an Aids verloren. Sie lebt derzeit bei ihrer Großmutter und hat eine traurige Zukunft vor sich.

Sie muss für Essen und Medizin ihrer Großmutter aufkommen und kann aus diesem Grund die Schule nicht abschließen. Sie muss jede Arbeit annehmen, die sie kriegen kann. Meist gibt es gar keine Arbeit und dann auch nichts zu Essen und keine Medizin. Afrinena Children‘s Voice unterstützt sie und ihre Großmutter so gut es geht mit Lebensmittel.

Susan würde, wenn jemand sie unterstützen könnte, sehr gerne die Schule abschließen und einen Beruf erlernen. So könnte  so einer frühen Ehe und einer aussichtslosen Zukunft entkommen. 

Sie würde gerne Anwältin werden.

Daniel Muwanguzi wurde am 8.08.2008 geboren. Seinen Vater kennt er nicht. Er lebt bei seiner Mutter und seinem „neuen“ Stiefvater. Dieser weigert sich, sich um ihn zu kümmern, da er nicht von seinem Blut ist. Die Mutter hat keinen Job und ist auf das Geld des Mannes angewiesen. Sein Stiefvater zahlt auch die  Miete für die Hütte, in der sie leben.

Daniel darf sich untertags im Afrinena Waisenhaus aufhalten, muss sich daher nicht auf der Straße herumtreiben und hat Essen, wenn es welches gibt. Zum Schlafen muss er nach Hause gehen. Daniel hat Angst nach Hause zu gehen, weil er weiß, er ist nicht willkommen.

Eine Patenschaft bedeutet für Ihn liebevolle Unterstützung und die Möglichkeit dauerhaft bei Afrinena Children‘s Voice aufgenommen und versorgt zu werden. Er könnte in die Schule gehen und einen richtigen Beruf erlernen.

Grace Esther wurde am 16.03.2002 geboren. Sie ist Halbwaise. Ihr Vater hat die Familie bei ihrer Geburt  verlassen. Seitdem hat sie ihn nicht mehr gesehen. Die Mutter heiratete einen anderen Mann, der das Kind nicht akzeptierte.

Sie schläft bei Ihrer Großmutter, wird aber untertags im Afrinena Waisenhaus versorgt. Ihre Großmutter ist schon sehr alt und sollte sie sterben, würde Grace auf der Straße landen. In der Hütte könnte sie nicht bleiben, Ihr Schicksal wäre besiegelt.

Grace könnte aufgrund ihres Alters schon längst die Secondary School besuchen. Sie möchte Lehrerin werden. Grace braucht dringend Hilfe.

Stella Kwagala wurde am 23.12.2012 geboren. Sie ist bedürftig. Ihr Vater wurde überfallen und sein Rückgrat wurde gebrochen. Seitdem ist er bettlägerig und kann nicht mehr arbeiten. Sie lebten zu dritt in einer winzigen Hütte. Ihre Mütter versucht verzweifelt, Arbeit zu finden, um die Miete zu bezahlen oder Essen zu kaufen.

Stella hatte insofern Glück, als dass sie sehr oft in Afrinena Children´s Voice sein kann und dort versorgt wird. Leider hat auch sie nur eine Zukunft, wenn sie jemanden findet, der ihre Ausbildung finanziert. Sie könnte die 4. Klasse der Primary School besuchen. Sie würde gerne einen anständigen Beruf erlernen und ihre Mutter unterstützen.

Divine Nassejje wurde am 12.5.2009 geboren. Sie hat noch Eltern und sehr viele Geschwister, die allesamt woanders untergebracht wurden. Leider weiß keiner, wo Ihre Geschwister derzeit sind.

Divine wurde von einer Freundin ihrer Großmutter zu  Afrinena Children´s Voice gebracht, wo sie im Chor mitsingen darf und so gut wie möglich versorgt wird. Ihr einziger Wunsch ist es, in die Schule gehen zu dürfen. Sie möchte gerne Lehrerin werden, verliert aber viel Zeit, weil niemand Ihre Schulgebühren bezahlt. Sie käme jetzt in die 4. Klasse der Primary School.

Agaba Collins wurde am 22.8.2013 geboren. Die Mutter ist zu arm. Sie kann sich gerade noch die Miete leisten, um nicht auf der Straße zu landen. Sein Vater hat die Familie verlassen, weil er mit der Armut nicht zurechtkam. Für seine Familie zu sorgen, war nicht unbedingt seine Priorität.

Agaba lebt nicht weit von  Afrinena Children´s Voice und verbringt viel Zeit dort. Er würde gerne für immer dort wohnen, aber es fehlt an Platz. Er möchte gerne Tierarzt werden.

Auf Grund der fehlenden finanziellen Mittel hat er erst eine Klasse der Primary School besucht. Eine Patenschaft würde ihm den Schulbesuch wieder ermöglichen und ihm eine Zukunft schenken.

Joseph Biyinzika Kayanja wurde am 19.5.2010 geboren. Joseph ist ein bedürftiger Junge, der sehr gerne lernt, aber, wie viele andere Kinder, nicht in die Schule gehen kann, weil seine Eltern es sich nicht leisten können. Sie können keine Schulgebühren zahlen, da sie nur wenig verdienen. Das meiste Geld geht für die Miete der kleinen Hütte drauf, manchmal gibt es auch Essen.

Auch Joseph lebt in unmittelbarer Nähe von Afrinenas Children`s Voice. Vielleicht findet er jemanden, der ihn mag, sich seiner annimmt, seine Ausbildung finanziert und seinen Lebensunterhalt sichert. Joseph möchte nach seinem Studium Ingenieur werden, er käme jetzt in die 2. Klasse Primary School.

Vian Mulindwa wurde am 11.03.1999 geboren. Vian ist ein Waisenkind. Er hat seinen Vater nie gesehen und seine Mutter ist vor längerer Zeit gestorben. Vian hat eine tolle Stimme und hätte gerne ein Studium an einer Musikschule absolviert.

Frank nahm ihn in Afrinena Children’s Voice auf. Sollte jemand seine Patenschaft übernehmen und ihm helfen, seinen Traum zu  verwirklichen, möchte er mit seinem Einkommen viel bewirken. Er ist sehr ehrgeizig und möchte Musikproduzent werden.

Ivan Ddamulira wurde am 25.11.2007 geboren. Seine Mutter besitzt einen kleinen Laden, der allerdings nicht viel abwirft. Sein Vater hat sich scheiden lassen und eine andere Frau geheiratet, bevor er an Aids starb. Ivan war zu diesem Zeitpunkt noch sehr klein.

Der wenige Besitz seines Vaters ging an seine Stiefmutter. Ivan unterstützt seine Mutter im Laden wo es geht und möchte sehr gerne wieder in die Schule gehen. Ivan wäre jetzt in der 6. Klasse der Primary School.

Eine Patenschaft würde es ihm ermöglichen wieder zur Schule zu gehen  und immer ein warmes Essen zu haben.

Ivan würde gerne Arzt werden und andere Menschen heilen.

Esther Mukisa wurde am 30.6.2014  geboren. Sie ist die jüngste von 5 Kindern. Ihr Vater hat sich bei der Arbeit das Rückgrat gebrochen und hat Herzprobleme. Er wird nie wieder arbeiten können. Er muss von seiner Frau versorgt werden. Leider findet sie auch immer nur kleine Aushilfsjobs. Sie musste ihre Kinder weggeben, weil sie sie nicht ernähren kann. Wir wissen nicht, wo sie sind. Esther hat vorübergehend Unterschlupf in der Babyschule von Joshua Magezi  in der Schule New Days gefunden, kann aber auch nur länger bleiben, wenn jemand die finanziellen Aufwände  übernimmt. Dann wäre ihre Ausbildung und ihr Lebensunterhalt gesichert.

New Days ist Partner von Stream of Life.

So können Sie uns helfen. Danke!

So kommen Sie zu einer Patenschaft: Nach dem Absenden des Formulares treten wir mit Ihnen persönlich in Kontakt, um Ihnen weitere Informationen über Ihr Patenkind zu geben und den Ablauf zu definieren.

Newsletter

Ich möchte den Newsletter von Stream of Life erhalten und über Projekte, deren Fortschritt und Veranstaltung informiert werden. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung.